Ein neues Zuhause für Trylle?

titel154

Immer wieder kommt die Frage auf, ob es nicht einfacher wäre, für Trylle ein neues Zuhause zu suchen. Und ich muss ehrlich sagen: ja das wäre es! Natürlich wäre es einfacher, er könnte in einem Aktivstall oder Paddock Trail leben, einfach raus und rein laufen wie er möchte und niemand müsste ihn anfassen. Er müsste nicht jeden Morgen ein Halfter angezogen bekommen, um mit den anderen beiden zusammen an dem Stückchen Landstraße entlang geführt zu werden auf die Koppel oder den Paddock. Er müsste auch nicht abends auf die gleiche Weise wieder eingesammelt und herein gebracht werden.

img_1653

Weiterlesen…

Alltagsgeschehen

img_8171

Im Moment finden wir uns langsam wieder in ein regelmäßiges Training ein, nachdem ich bei den warmen Temperaturen der letzten Wochen eher wenig mit den Jungs gemacht habe. Nun geht es aber wieder los und ich dachte, ich berichte euch mal wieder etwas ausführlicher.

Du Ponys stehen morgens immer schon freudig am Zaun, sobald sie mein Auto hören. Noch dazu werde ich in letzter Zeit meistens von einem freudig, halb blubbernden und halb schreienden Muli begrüßt, sehr herzig. Den Anfang machte heute aber Merlin! Ich schnappte ihn mir und er freut sich glaub ich wirklich darüber, dass wir nun wieder mehr machen. Rente ist bisher definitiv nichts für ihn.

img_8071

Weiterlesen…

Leichtigkeit mit Horsebond

horsebond-11

Vor zwei Wochen war ich beim Seminar von Horsebond, einem Zusammenschluss von Miri, Alessa und Kati, drei ganz tollen, inspirierenden jungen Frauen. Vielleicht kennt ihr sie bereits von Facebook?

Ich machte mich morgens ganz früh auf den Weg in den Norden und hatte wenig bis gar keine Vorstellung von dem was mich erwarten würde. „Leichtigkeit am Boden“ war das Thema. Dazu ist mir viel eingefallen, Ideen wie eine möglichst feine Kommunikation, unsichtbare Hilfen, aber auch ganz klassische Bodenarbeit, Seitengänge und die Arbeit aus dem Sattel heraus.

horsebond-1

Weiterlesen…