Abschnauben – Wieso machen Pferde das?

IMG_2303t

Jeder Pferdemensch kennt es, dieses prustende, vibrierende Geräusch, wenn das Pferd stoßartig Luft durch die Nüstern ausstößt. Das Abschnauben. Aber wieso machen Pferde das eigentlich?

Von vielen wird das Abschnauben mit einem losgelassenen Pferd, welches mit lockerem Rücken mitarbeitet, gleichgesetzt. Doch ganz so einfach ist es nicht und in den meisten Fällen stimmt dieser Rückschluss leider gar nicht.

Abschnauben Pferd

Zuerst sollte man zwischen den verschiedenen Formen des Abschnaubens unterscheiden, denn neben dem entspannten Abschnauben, nutzen Pferde auch ein wütendes Schnauben im Umgang miteinander, oder putzen sich dadurch die Nase. Wenn es zum Beispiel sehr staubig ist oder das Pferd vermehrt Pollen eingeatmet hat, oder aber verschleimt ist und vielleicht sogar hustet, werden die Atemwege durch ein kräftiges Schnauben wieder frei gepustet. Das hat dann nichts mit einem lockeren, korrekt arbeitenden Pferd zu tun.

Dann gibt es auch noch Pferde, die bei jedem Galoppsprung oder Trabschritt geräuschvoll Luft ausstoßen. Auch dies ist kein Anzeichen von Entspannung, sondern kann eher das Gegenteil bedeuten, eine hohe Anstrengung und damit verbundene physische und/oder psychische Anspannung. Auch müssten weitere krankhafte Ursachen oder anatomische Probleme in solch einem Fall abgeklärt werden.

Abschnauben Pony

Oftmals kann man ein Abschnauben auch nach einer für das Pferd bedrohlichen Situation bemerken. Wenn das Pferd beispielsweise im Gelände an einem unbekannten, großen Gegenstand vorbei gelaufen ist, merkt man regelrecht wie die Anspannung einige Meter danach von ihm abfällt und es dabei abschnaubt. In diesem Fall geht es also um eine psychische Entspannung des Pferdes, einer inneren Zufriedenheit und damit verbunden unter Umständen auch einer Bereitschaft, sich auf die gemeinsame Arbeit mit dem Menschen einzulassen. Dieses Abschnauben kann also auch beim Dressurtraining beobachtet werden.

Daher ist der Rückschluss, dass ein abschnaubendes Pferd ein lockeres Pferd ist, nicht unbedingt falsch, aber es handelt sich oftmals um eine psychische Zufriedenheit und hat damit nur im entfernteren etwas mit der Qualität der Bewegung zu tun.

Gelassenheit Pferd

Wenn man das Abschnauben der Pferde genauer beobachtet, kann man nochmals einen Unterschied feststellen. Einige Pferde scheinen aktiv Luft auszustoßen und es entsteht ein härteres, lauteres und knackigeres Geräusch dabei, während andere ein eher langgezogenes, vibrierendes, tiefes Geräusch, ähnlich einem entspannten Seufzen ausstoßen, gerne begleitet von einer Art tiefen Grunzen.

Ersteres kann vom Pferd, wie oben bereits genannt, zum Reinigen der Atemwege dienen. Auch in Gefahrensituationen atmen einige Pferde angespannt und flach. Sobald die Situation sich wieder entspannt hat, wird bei den ersten tiefen Atemzügen die verbliebene Luft ausgestoßen und dabei eventuell angesammeltes Sekret abgeschnaubt.

Abschnauben Pony

Während dem Training oder beim Toben und Spielen atmen die Pferde tiefer ein, um den benötigten Sauerstoff aufzunehmen. Dadurch nutzen sie ihr Lungenvolumen besser aus, wodurch dort angesammeltes Sekret ausgestoßen werden kann. Das ist ein natürlicher Prozess, der noch nicht krankhaft ist. Die Steigerung wäre ein abhusten, wenn die Lunge anfängt richtig zu verschleimen. Daher wird bei Husten auch zur gleichmäßigen Bewegung geraten, um ein Ausstoßen des Schleims zu ermöglichen.

Man darf dabei nie vergessen, dass Pferde nur durch ihre Nüstern atmen können, weswegen bei einer verschleimten Nase nur ein Abschnauben Abhilfe schaffen kann.

Hat demnach das Abschnauben nichts mit einer körperlichen Lockerung und Entspannung des Pferdes zu tun? Doch! Aber es ist nur eine Variante des Abschnaubens.

Trab Minishetty

Wenn die Rückenmuskulatur des Pferdes angespannt ist, beeinträchtigt dies auch seine Atmung. Die Muskulatur ist im Körper mit einem komplexen System auch an den Knochen befestigt. Die Rückenmuskulatur zum Beispiel an den Rippenbögen. Diese wiederum umschließen die Lunge. Ist die Muskulatur nun verkrampft, werden die Rippenbögen ebenfalls festgehalten, wodurch kein freies Atmen möglich ist. Entspannt sich die Muskulatur nun durch korrekte Bewegung, kann das Pferd wieder tief durchatmen und schnaubt dabei oftmals innerhalb der ersten Atemzüge ab, um beispielsweise in der Lunge angesammeltes Sekret auszustoßen.

Daher kann das Abschnauben sehr wohl ein Zeichen für muskuläre Losgelassenheit und damit einem lockeren und schwingenden Rücken sein. Oftmals geht körperliche Entspannung auch mit einer psychischen Entspannung einher, weswegen die Ursache des Abschnaubens im Einzelfall nicht immer eindeutig zuzuordnen ist.

Muli

Bei einigen Pferden macht es sogar den Eindruck, dass sie gezielt abschnauben, um sich selbst zu lockern. Die Kettenreaktion von Lungenvolumen, tiefem Atmen und verspannter Rückenmuskulatur kann durch die Vibration des Abschnaubens auch andersherum ablaufen.

Es gibt also viele Gründe, weswegen ein Pferd abschnaubt. Dazu kommt noch das individuelle Verhalten eines jeden Pferdes, denn manche schnauben sehr viel und schnell ab und andere fast nie. Allgemein ist es aber ein Trugschluss, das Abschnauben automatisch mit einem lockeren Rücken gleichzusetzen. Zumal viele Pferde schön über den Rücken arbeiten, dabei allerdings nie abschnauben.  Vielmehr handelt es sich meist um eine psychische Entspannung oder aber um physikalische Gründe, die zum Abschnauben führen.

3 Gedanken zu “Abschnauben – Wieso machen Pferde das?

  1. Hallo Lina!
    Zunächst erstmal ein dickes Lob für den tollen Artikel! Echt super geschrieben!
    Ich habe aber nochmal eine andere Frage undzwar geht’s da um die Decken von Faxe… was hast du für welche schon getestet? Eine regendecke von Bucas habe ich gesehen aber kannst du noch weitere Shops etc empfehlen ich suche nun schon so lange nach einer Decke sie vorne nicht zu weit ist und nicht so dicke gefüttert (50-100g)
    freue mich auf eine Antwort…(kann dich per Mail leider nicht erreichen…sie gehen nicht raus)
    lg

  2. Hi Lina,

    ein schöner und gut erklärter Artikel! Mein Pferd schnaubt zum Beispiel ziemlich viel ab, ABER meistens mehr, wenn ich oben drauf sitze und zum Beispiel weniger beim Longieren. Da er ein sehr vorsichtiges Pferd ist, spannt er sich ziemlich schnell an. Ich glaube deswegen, dass er gezielt abschnaubt um seine Muskulatur zu lockern.
    Wenn er etwas Gruseliges sieht und schnaubt, sage ich immer, dass er „schnorcheld“, weil es doch so ein ganz anderes Geräusch ist :)

    Liebe Grüße
    Saskia

    • Danke! =)
      Dieses prustende Geräusch während sie etwas furchtbar finden ist wirklich einzigartig.
      Super, dass du dein Pferd so gut kennst! Manche Menschen hören ihren Pferden leider gar nicht mehr richtig zu und könnten solche Fragen nicht beantworten.
      LG Lina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *