Geschenk-Idee: Pferdeleckerlis als Backmischung oder selbstgebacken verschenken

backmischung-titel

Liebe geht durch den Magen, das gilt auch für unsere Pferde. Mit ein paar leckeren, selbstgebackenen Pferdeleckerlis können wir ihnen eine kleine Freude bereiten und sie belohnen.

Selbstgebackene Leckerlis oder eine Backmischung sind auch eine tolle Geschenk-Idee zu Weihnachten für die Pferdefreunde und die Stallgemeinschaft. Wichtig sollte dabei aber immer sein, keine ungesunden und ungeeigneten Leckerlis zu füttern und demnach auch nicht selbst herzustellen.

diy-backmischung-Pferdeleckerlis

Backmischung für Pferdeleckerlis 

Besonders hübsch lässt sich eine Backmischung für Pferde-Leckerlis verpacken. Wichtig ist dabei, dass du ein Rezept verwendest, das neben Wasser nur trockene Bestandteile enthält, damit die Backmischung nicht direkt verdirbt. Zudem muss das Gefäß, in dem die Backmischung geschichtet wird, randvoll gefüllt werden. Nur so vermischen sich die einzelnen Schichten später nicht.

backmischung-Pferdeleckerlis

Hier ein einfaches Rezept, das sich super zum Abfüllen als Backmischung für Pferdeleckerlis eignet:

backmischung-diy

Pferdeleckerlis

Das Gefäß wird zuerst mindestens zur Hälfte mit Haferflocken gefüllt. Sie sind die Basis der Leckerlis und müssen daher immer in ausreichender Menge enthalten sein.

2 Pferdeleckerlis

Nun kann nach Wunsch etwas Hirse, Amaranth, Quinoa oder Getreide darauf gefüllt werden. Dazu bitte vorher informieren, was für Pferde geeignet ist!

3 Pferdeleckerlis

Jetzt wird das Gefäß bis zum Rand mit den getrockneten Kräutern aufgefüllt. Auch bei der Wahl der Kräuter bitte beachten, ob sie für Pferde geeignet sind oder eventuell eine ungewünschte Wirkung haben. Gute getrocknete Kräuter bekommt man beispielsweise in den allermeisten Apotheken oder auch in Reitsportgeschäften. Es kann aber auch der Inhalt von Kräuter-Teebeuteln verwendet werden.

4 Pferdeleckerlis

Mithilfe eines Rundstabs oder einem ähnlichen Gegenstand die Kräuter und darunterliegenden Schichten vorsichtig platt drücken und komprimieren.

5 Pferdeleckerlis

Das Gefäß randvoll mit Haferflocken auffüllen. Wirklich so viel wie möglich reinpacken, umso voller das Gefäß wird, desto stabiler sind die einzelnen Schichten und es kann sich nichts vermischen.

6 Pferdeleckerlis

Abschließend nur noch den Deckel zuschrauben und schon ist die Backmischung fertig.

Jetzt kann noch ein Etikett aufgeklebt werden, das dem Beschenkten verrät, was sich im Gefäß befindet und wie er die Leckerlis zubereiten kann. Zur Backmischung muss nur noch Wasser hinzugegeben werden, nachdem der Inhalt in eine Schüssel gegeben wurde. Je nach Größe des Gefäßes unterscheidet sich die Menge des Inhalts und dadurch auch die Menge des benötigten Wassers. Ungefähr ¼ des Gefäßes an Wasser wird jeweils benötigt.

backmischung-Pferdeleckerlis

Es gibt weißes Klebeetiketten-Papier zu kaufen. Es kann einfach mit einer Schere auf die gewünschte Größe zugeschnitten oder ausgestanzt und dann von Hand beschrieben und verziert werden. Hiermit lassen sich unkompliziert hübsche Etiketten erstellen. Ein passendes Förmchen an die Backmischung gebunden, rundet das Geschenk ab. Der Teig wird in diesem Fall portionsweise in das Förmchen gedrückt und nicht ausgestochen, daher sollten keine zu filigranen Förmchen gewählt werden!

backmischung-pferdeleckerli

 

rezept-backmischung

Variante:

Neben getrockneten Kräutern kann auch getrocknetes Obst oder Gemüse, zum Beispiel Karottenflocken abgefüllt werden.

Hübsch abgefüllte Backmischungen aus 100% natürlichen Zutaten kannst du auch fertig im Nordfalben-Shop kaufen.

Apfel-Zimt-Leckerlis backen

Einige gesunde Rezepte für selbstgebackene Pferdeleckerlis hatte ich euch bereits vorgestellt. Hier noch ein weiteres, ganz einfach selbst zu backendes, weihnachtliches Rezept für euch:

rezept-Pferdeleckerlis

v1

Die Zutaten werden alle zusammen in einer Schüssel abgewogen und dann mithilfe einer Gabel oder eines Löffels gut vermischt. Es entsteht eine recht trockene, aber gut formbare Masse. Den Teig in kleinen Mengen entnehmen und mit den Händen zu kleinen Kugeln kneten und auf ein Backblech legen.

v2

Die Apfel-Zimt-Kugeln werden nun bei 100°C für mindestens eine Stunde im Backofen getrocknet und anschließend noch abkühlen und nachtrocknen gelassen, bis sie richtig hart sind. Dann können sie verfüttert werden!

pferd2

Richtig getrocknet halten sie sich kühl und trocken gelagert ein paar Tage und können so auch gut verschenkt werden. Ich packe sie dazu beispielsweise einfach in kleine Papier-Brottüten und beschrifte diese. Das bereits oben erwähnte Klebeetiketten-Papier eignet sich auch hierfür super!

weihnacht-leckerli

Das Rezept zu diesen weihnachtlichen Pferde-Cookies hatte ich letztes Jahr bereits veröffentlicht.

Achtung:

Das Abfüllen, Zusammenmischen und Backen macht dir sicherlich viel Spaß. Da kann man schnell auf die Idee kommen, Leckerlis oder Backmischungen auch zum Verkauf anzubieten, egal ob im Internet oder auf dem Reiterflohmarkt, doch damit muss man sehr vorsichtig sein! In Deutschland herrschen strenge Auflagen und Richtlinien beim Herstellen von Futter, Leckerlis und Futtermischungen. Du müsstest dich demnach nicht nur beim Gewerbeamt melden, sondern auch eine Zulassung zum Futtermittelhersteller beantragen, sobald du verkaufen möchtest! Im Bekannten- und Freundeskreis darfst du deine Leckerlis und Backmischungen aber problemlos verschenken!

Du möchtest diese Rezepte und Anleitungen für Pferdeleckerlis nochmal zusammengefasst speichern oder drucken? Hier kannst du die Anleitung als PDF downloaden.

Viel Spaß beim Backen, Basteln, Schenken und Verfüttern!

3 Gedanken zu “Geschenk-Idee: Pferdeleckerlis als Backmischung oder selbstgebacken verschenken

  1. Marlies Weigl

    Meine Enkeltochter und ich sind von deinem Blog begeistert.

  2. Hallo,
    erstmal Kompliment zu deinem Blog, der mir wirklich gut gefällt.
    Zu den Leckerli mit (Gold)hirse aber eine Frage – in einem früheren Beitrag stand, dass die Goldhirse vor dem Verfüttern gekocht werden sollte, ist das dann bei den Leckerli wg. dem Backen verzichtbar oder sollte gekochte Hirse verwendet werden?Dann wird’s natürlich mit dem Abfüllen als Backmischung (süße Idee!) leider schwierig.

    • Hallo Christina!
      Danke! =)
      Genau, durchs Backen kann die Hirse ebenfalls bedenkenlos in diesen kleinen Mengen verfüttert werden!
      Viele Grüße
      Lina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *