Birkenäste

IMG_9637t

Die Birke ist eine tolle Pflanze für unsere Pferde. Neben ihren phytotherapeutischen Eigenschaften eignet sie sich auch prima für etwas Abwechslung im Pferdealltag.

Birken sind leicht an ihrem hellen Stamm zu erkennen, das bekommen auch ungeübte Kräuterhexen zuverlässig hin. Wichtig dabei ist, immer nur ungespritzte Pflanzen zu sammeln und nicht direkt an vielbefahrenen Straßen oder ähnlichem zu suchen. Sonst schadet es leider mehr, als dass es nützt.

IMG_9527

Weiterlesen…

Brombeerblätter

IMG_7747t

Brombeersträucher gibt es überall. Oft werden sie als wucherndes Unkraut verteufelt, doch es lohnt sich, die Pflanze einmal genauer zu betrachten.

Brombeerblätter sind auch von ungeübten Kräuterhexen sehr leicht zu erkennen und eigentlich das ganze Jahr über verfügbar. Die Pferde fressen sie sowohl frisch, als auch getrocknet sehr gerne. Besonders die noch jungen, hellgrünen Blätter und Blattknospen sind beliebt, an diesen sind die Stacheln noch weich und nicht so ausgeprägt.

IMG_7750

Weiterlesen…

Löwenzahn

IMG_3492t

Zurzeit blüht überall auf Wiesen und Wegrändern der Löwenzahn (Taraxacum officinale) mit seinen leuchtend gelben Blüten. Neben der hübschen Optik ist er auch eine tolle Pflanze für die Pferdeernährung. Schon vor der Blüte und bis in den Herbst hinein können die Pflanzen gesammelt und entweder frisch oder getrocknet verfüttert werden. Dazu eignet sich die gesamte Pflanze mit Blättern, Blüten und vor allem auch der Wurzel.

IMG_3484

Weiterlesen…