Brombeerblätter

IMG_7747t

Brombeersträucher gibt es überall. Oft werden sie als wucherndes Unkraut verteufelt, doch es lohnt sich, die Pflanze einmal genauer zu betrachten.

Brombeerblätter sind auch von ungeübten Kräuterhexen sehr leicht zu erkennen und eigentlich das ganze Jahr über verfügbar. Die Pferde fressen sie sowohl frisch, als auch getrocknet sehr gerne. Besonders die noch jungen, hellgrünen Blätter und Blattknospen sind beliebt, an diesen sind die Stacheln noch weich und nicht so ausgeprägt.

IMG_7750

Weiterlesen…

Fenchel-Anis-Kümmel-Tee

IMG_4644t

Auf unserer Facebookseite habe ich bereits vor ein paar Tagen berichtet, dass die Ponys ein wenig mit Durchfall, Kotwasser und Blähbauch, aber auch Husten zu kämpfen haben. Merlin etwas stärker als Faxe, aber bei beiden erkennt man Tendenzen in diese Richtung. Es ist aber bei allen beiden bisher nichts Schlimmes zum Glück. Daher habe ich nun erstmal die Hausmittelvariante ausprobiert und sie scheint wirklich gut anzuschlagen. Fenchel-Anis-Kümmel-Tee! Manche Mutter kennt das sicher als bewährtes Mittel für Bauchweh bei Kindern.

IMG_4644

Weiterlesen…

Powerpflanze Brennnessel

IMG_3896t

Die Brennnessel ist eine der ältesten bekannten Heilpflanzen der Welt. Leider wird sie heutzutage von vielen Menschen nicht mehr wertgeschätzt und als lästiges Unkraut angesehen. Dabei sollte sie auf keiner Pferdekoppel fehlen, auch wegen ihrer wichtigen Bedeutung als Futterpflanze für Schmetterlinge.

Brennnessel enthält zahlreiche fürs Pferd wichtige Inhaltsstoffe. Sie ist reich an Vitamin A, C und E und enthält viele Mineralien wie Magnesium, Kalium, Phosphor, Natrium, Eisen und Schwefel, sowie Kieselsäure, Kaffeoyläpfelsäure, Gerbstoffe, Eiweiß, Kohlenhydrate, ungesättigte Fettsäuren und vieles mehr. Eine echte Powerpflanze für eine natürliche Versorgung des Pferdes mit den verschiedensten Stoffen.

IMG_3907

Weiterlesen…