Fellwechsel-Wunder aus dem Baumarkt

IMG_7178t

Ich gebe zu, für viele kommt der Tipp wohl ein bisschen spät dieses Jahr. Die meisten Großpferde sind ja mittlerweile erfolgreich durch den Fellwechsel gekommen. Meine Zwerge legen dagegen gerade erst so richtig los. Deswegen kann ich euch dieses tolle Teil auch jetzt erst empfehlen!

IMG_1822

Mein Freund hatte die schlaue Idee und ich bin wirklich begeistert. Es handelt sich hierbei um einen Fugengummi. Die Teile nutzt am eigentlich zum verfugen der Fliesen in Bad oder Küche. Es gibt sie in verschiedenen Längen für kleines Geld im Baumarkt zu kaufen oder auch online >>hier.

IMG_3748

Ich empfehle das Gummi der Länge nach mit einer Schere zu kürzen. Man arbeitet mit der Kante die Haare heraus, weswegen eine kürzere Gummilippe viel einfacher in der Anwendung ist, da sie sich nicht weg biegen kann. Also einfach auf 0,5 bis 1cm Länge abschneiden. Ich habe mich für die 20cm lange Variante entschieden, es gibt aber auch noch größere Rakel zu kaufen.

IMG_1815

Die Ponys finden das Teil super, es kratzt nicht so unangenehm wie der Furminator und holt dabei sogar noch deutlich mehr lose Haare aus dem Pelz heraus! Dank dem tollen Teil ist der Fellwechsel dieses Jahr eine sehr angenehme Sache für uns alle. Es lassen sich auch super Schabracken und ähnliches damit enthaaren, sowie die eigenen Klamotten nach der Putzaktion.

IMG_7178

Für mich auf jeden Fall, neben der Hirse, die beste Entdeckung für den Fellwechsel seit Langem!

3 Gedanken zu “Fellwechsel-Wunder aus dem Baumarkt

  1. […] habe ich noch das tolle Gummiding aus dem Baumarkt in meiner Putzkiste. Das verwende ich gerne statt dem Furminator, weil es zwar auch die losen Haare […]

  2. […] und dann kommt auch bald schon wieder der Fellwechsel. Ich sehe schon jetzt immer aus wie ein eingestaubter Eskimo, doch dann kleben auch noch überall […]

  3. […] Abschluss holte ich Merlin nochmal für ein Gruppenfoto hinzu und jeder durfte das tolle Fellwechselteil auf dem Baumarkt an den Ponys testen. Die restlichen Muffins wurden noch schnell aufgegessen und dann machten sich […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *