Reithelm austauschen

Jeder Reiter weiß, dass man regelmäßig seinen Reithelm tauschen sollte. Doch wie oft genau?

Hersteller geben dazu meist einen Zeitraum von 4-5 Jahren an. Natürlich wollen sie ihre Helme verkaufen und profitieren von regelmäßig ausgetauschten Helmen, aber das alleine ist es nicht. Das Material „ermüdet“ im Laufe der Zeit, denn ein Helm ist den verschiedensten Temperaturen und Witterungen ausgesetzt. Dadurch entweichen zum Beispiel Weichmacher aus den Plastikteilen, welche dann irgendwann spröde werden.

IMG_8496

Zudem sollte ein Helm nach jedem schwereren Sturz oder Sturz auf den Kopf ausgetauscht werden. Solche Schläge belasten einen Helm sehr stark und es kann so zu feinen Rissen im Innenleben des Reithelms kommen. Sie sind von außen nicht zu erkennen, aber im Ernstfall schützt der Helm dann nicht mehr in vollem Umfang. Das gleiche gilt für (ausversehen) herunter gefallene Helme.

Was bedeutet das nun also genau?

IMG_8488

Wir müssen unsere Reithelme wirklich regelmäßig tauschen. Vielleicht nicht alle 4 Jahre, aber wenigstens alle 5-6 Jahre sollten es schon sein. In der Zwischenzeit gibt es modernere Sicherheitsnormen und die Helme werden auch in Passform und Gewicht immer weiter optimiert. Es lohnt sich also auch für den eigenen Komfort, regelmäßig einen neuen Helm anzuschaffen.

Mein eigener Helm ist nun bereits über 5 Jahre alt gewesen, weswegen ich dringend auf der Suche nach einem neuen war. Ich habe mich nach vielem Anprobieren in verschiedenen Reitsportgeschäften für den C700 von Decathlon entschieden.

IMG_8512

Der Helm ist leicht und hat ein herausnehmbares Innenleben. Das finde ich persönlich sehr wichtig, so kann man es problemlos in der Waschmachine waschen. Vor allem im Sommer, wenn man schwitzt, ein sehr großer Vorteil! Er hat reichlich Belüftungslöcher und ein Nackenpolster. Dadurch sitzt er bei mir sehr bequem, aber auch stabil am Kopf. Bei manchen anderen Helmen hatte ich das Gefühl, sie sitzen nur oben auf dem Kopf drauf und würden bei einem Sturz schnell seitlich herunter rutschen können. Durch den tiefen Schnitt mit Nackenpolster, wird der Kopf bei meinem neuen Helm nun gut umschlossen.

Ein weiterer Punkt für mich persönlich – auch wenn das alleine natürlich kein Kaufkriterium sein darf – ist die Optik. Ich mag diese klassischeren Samthelme sehr gerne. Das Zweifarbige passt gut zu uns, alle meine vergangenen Helme waren zweifarbig. Die Bestickung hätte ich persönlich nun nicht unbedingt gebraucht, aber ich finde sie dezent genug, um mich nicht daran zu stören.

IMG_8494

Das Preis-Leistungs-Verhältnis hat mich letztendlich wirklich überzeugt. Mit nicht einmal 50€ ist der C700 von Decathlon ein recht günstiger Helm, der allen Anforderungen an einen modernen Helm entspricht.

Alles in allem bin ich sehr zufrieden mit meinem neuen Helm und auch ein bisschen mit mir selbst, endlich meinen alten ausgetauscht zu haben!

Vielen Dank an Decathlon für die Bereitstellung dieses tollen Helms.

3 Gedanken zu “Reithelm austauschen

  1. […] wichtig, egal wie sehr du deinem Pferd vertraust, ist der Punkt Sicherheit! Dazu gehören ein Helm beim Reiten an erster Stelle, sowie die ausreichende Absicherung des Pferdes. Es ist extrem gefährlich sein […]

  2. Hallo,
    habe mir den UVEX Perfexxion Reithelm gekauft und bin sehr zufrieden damit. Der Helm liegt sehr schön an und ist sehr schlank. Dank der Lüftungsschlitze ist mir nun nicht mehr so heiß beim Reiten, wie bei meinem alten Helm.
    LG und Danke Antonia

  3. […] brauche ich unbedingt etwas wetterfestes. Die Hose „Kipwarm“ vom Decathlon kam da zusammen mit dem Helm genau richtig. Sie kostet knapp 50€ und ist in schwarz, braun und beige […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.