Rhythm Beads selber machen – Teil 2

Nachdem ich letzte Woche gezeigt habe, wie ich den Halsring mit Perlen und Glöckchen bastele, möchte ich euch nun zeigen, wie ein passender Traumfänger und Federschmuck gebastelt werden können.

IMG_3638

Als Basis für den Traumfänger habe ich einen 10cm großen Metallring verwendet. Zudem benötigt man Bastschnur, gewachste Baumwollkordel, zwei größere und einen kleinen Karabiner,Federn und natürlich Perlen. Ich habe mich für 8mm Frischwasserperlen in weiß und rosa, sowie einige naturfarbene Holzperlen entschieden.

IMG_3642

Zuerst umwickle ich den Metallring mit Bastschnur, das Ende kann einfach verknotet werden.

IMG_3646

Nun knote ich die gewachste Baumwollkordel am umwickelten Ring fest und schlinge sie in regelmäßigen Abständen um den Ring und den bisherigen Teil der Kordel. Es kann auch mit anderer Schnur gearbeitet werden, diese hier hat allerdings den Vorteil, dass sie recht stabil ist. Dadurch bleibt die Wicklung schon während dem Arbeiten an Ort und Stelle, was das Basteln sehr angenehm macht.

IMG_3647

Auf diese Art und Weise arbeitet man sich nun immer weiter in Richtung Mitte, wie eine Schnecke.

IMG_3648

Am Ende ziehe ich eine Perle auf und verknote die Kordel am bereits geknüpften Netz.

IMG_3655

Zuletzt knote ich den kleinen Karabiner mit einem Stückchen Baumwollkordel im oberen Bereich an.

IMG_3651

Für den Federschmuck am Traumfänger schneide ich mir 3 Stücke Baumwollkordel zu und verknote ein Ende direkt mit einem oder zwei Knoten, so dass die Perlen gleich darauf halten. Nun fädele ich meine Perlen auf und kürze die Federn. Sie sollten in die untere Perle passen.

IMG_3652

Mit einem Tropfen Sekundenkleber befestige ich die Feder in der Perle und ziehe die Kordel stramm, so dass der Knoten ebenfalls mit festgeklebt wird.

IMG_3654

Die andere Seite befestige ich nun mit einigen Knoten am Traumfänger.

IMG_3656

Auf die gleiche Art und Weise lassen sich auch schöne Clips für Halfter, Zaumzeug, Mähne oder ähnliches erstellen. Hierfür die Kordel einfach an einen größeren Karabiner, zum Beispiel von einem Schlüsselband, festknoten.

IMG_6911

Die von mir gezeigte Variante ist eine der schnellsten und einfachsten für Federschmuck. Mit etwas Fantasie lassen sich sowohl Traumfänger als auch Clips natürlich noch deutlich aufwändiger gestalten. Viel Inspiration und tolle Anleitungen dazu findet man zum Beispiel im Buch „Zauberhafte Traumfänger“°.

IMG_6861

Das hier verwendete Material habe ich, bis auf die Federn die vom Depot sind, in unserem Baumarkt gekauft. Man bekommt es aber sicherlich auch in jedem Bastelladen oder in Bastelabteilungen von Kaufhäusern, Gartenmärkten usw. Das Material kostete ca. 15€, zusammen mit dem Halsring kommt man also auf ungefähr 25€, sofern man alles neu kaufen muss.

IMG_6902

2 Gedanken zu “Rhythm Beads selber machen – Teil 2

  1. Huch, habs schon gefunden xD

  2. Hi, du hast einen wahnsinnig schönen Blog! Großes Kompliment dafür! 🙂 Darf ich mal fragen wo du die Federn her hast? 🙂 Den Rest finde ich im Internet, die Federn aber nicht, jedenfalls nicht so süß 😀
    Liebe Grüße, Lisa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.