Wie weit geht man für eine artgerechte Haltung?

Immer wieder erzählen Leute, es gäbe keine artgerechten Ställe in ihrem Umkreis und ich weiß selbst, wie schwer es ist, etwas passendes zu finden. Doch wie kompromissbereit sollte man bei der Stallsuche eigentlich sein? Sowohl bei den eigenen Ansprüchen, als auch bei denen fürs Pferd.

Wie weit ist man bereit für den “perfekten” Stall zu fahren? Auf wie viel Luxus kann man als Mensch verzichten, wenn es dem Pferd dafür super geht? Wie viel Arbeit ist man bereit zu vollbringen für eine artgerechte Haltung? Wie viel Geld kann man investieren?
Würde man sein Pferd vielleicht sogar in Frührente schicken, damit es ein artgerechtes Leben führen kann? Oder würde man es verkaufen, wenn man wüsste, dass es beim neuen Besitzer ein schöneres Leben bekommen würde?

2014-06-21 09.28.03

Sicherlich kommt es sehr darauf an, ob man diese Überlegungen vor dem Pferdekauf tätigen kann oder ob sich die Lebenssituationen ändern und man deswegen wieder vor dem Problem der Stallsuche steht, zum Beispiel weil man umgezogen ist oder der bisherige Stall schließt.

Wie egoistisch darf man bei diesen Entscheidungen sein? Darf man sich nur ein Pferd kaufen, wenn man den perfekten Stall sicher hat? Sollte man sein liebgewonnenes Pferd verkaufen, weil die Haltung etwas weniger perfekt ist in Zukunft?

171220141125

Wie wichtig ist dem Pferd die gewohnte Bezugsperson, vertraute Pferdekumpels usw.? Wichtiger als ausreichend Bewegung, frische Luft und gutes Futter? Und wie schnell kann sich ein Pferd umgewöhnen an neue Menschen und Tiere? Wie sehr leidet die Gesundheit und auch die Psyche wirklich, wenn das Pferd ein Großteil seines Lebens eingesperrt in eine kleine Box ist oder zu wenig Rauhfutter bekommt?

IMG_3818

Machen sich einige viel zu viele Gedanken, die allermeisten Pferde leben ja augescheinlich recht zufrieden in den verschiedensten Haltungsformen? Und ist das alles nicht auch einfach nur ein Hobby für uns?

Die allermeisten Fragen können wir in meinen Augen nicht ausreichend beantworten. Zudem sind die Ansichten, was eine “perfekte” Haltung ausmacht, sehr unterschiedich bei Pferdebesitzern, daher ist es kaum möglich über andere zu urteilen.

IMG_4733

Für mich persönlich gilt die Rechtfertigung einer schlechten Haltung allerdings nicht mehr, in meinen Augen ist es egoistisch dem Pferd gegenüber.

3 Gedanken zu “Wie weit geht man für eine artgerechte Haltung?

  1. […] Beitrag “Wie weit geht man für eine artgerechte Haltung?” haben wir uns mit der Frage beschäftigt, wie viel Egoismus bei der Stallwahl angebracht […]

  2. […] Einige Menschen finden es vielleicht einfacher und angenehmer, ein sauberes Pferd aus der Box zu holen anstatt sich erstmal mit dem abkratzen diverser Dreckschichten beschäftigen zu müssen, bevor mit dem Pferd gearbeitet werden kann. Aber wenn man mit physisch und psychisch gesunden, nervenstarken und ausgeglichenen Pferden zusammenarbeiten will, dann ist es meiner Meinung nach unerlässlich, die Haltungsfrage zum Wohle des Pferdes zu entscheiden. Auch Lina von Nordfalben fragt sich, wie weit man als Mensch für artgerechte Pferdehaltung gehen kann und sollte. […]

  3. […] Lina stellt sich die Frage(n), wie weit man für eine artgerechte Haltung geht. […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.