DIY-Projekt: Gelände-Strick

IMG_8849t

Heute möchte ich euch gerne ein wirklich nützliches DIY-Projekt zeigen: Den Gelände-Strick. Er ist eigentlich ganz simpel herzustellen und super vielseitig einzusetzen.

IMG_8935

Man flechtet mit einem Karabiner beginnend einen Strick in der gewünschten Länge und knüpft dabei am Ende einen Ring mit ein. Die Länge sollte so gewählt werden, dass der Strick geschlossen locker um den Hals des Pferdes hängen kann.

Die genaue Anleitung mit einer Schritt-für-Schritt-Erklärung zum 6-fach rund flechten und dem gesamten Strick findet ihr >>hier<<.

IMG_8973

IMG_9008

Dieser Gelände-Strick kann bei Ausritten einfach als Halsring mitgenommen werden. Bei Gefahrenstellen, steilen Bergen, Gräben oder ähnlichem sorgt er für zusätzlichen Halt des Reiters und schont das Maul des Pferdes.

Wenn unterwegs abgestiegen wird, um dem Pferd eine kleine Pause zu gönnen, ein wenig zu führen oder ein Hindernis zu überwinden, kann er einfach als Strick in das Kopfstück eingehakt werden.

IMG_8776

IMG_8793

Ich lege dazu am Nasenriemen einen Rundring mit ein, bevor ich ihn schließe. So wird das Pferdemaul in Ruhe gelassen und der Nasenriemen funktioniert wie ein Halfter.

IMG_8466

IMG_8849

Zusätzlich kann man am Geländestrick noch eine Notfall-Marke anbringen, damit das Pferd im Fall der Fälle schnell zugeordnet und geholfen werden kann.

IMG_0438

Der Strick ist zu unserem ständigen Begleiter im Gelände geworden und wir nutzen ihn wirklich vielseitig.

 

3 Gedanken zu “DIY-Projekt: Gelände-Strick

  1. Das ist eine tolle Idee.
    Ich wollte so einen Strick machen um die Gelände Plakette anzubringen die bei uns Pflicht ist.
    Hast du eine Idee, wie dick der dafür sein muss?

  2. […] und es sich beim Grasen auf ihm bequem machen. Daher trägt Merlin neben einem Halfter auch seinen Geländestrick, um etwas zum Anfassen für den kleinen Reiter zu haben. Die Stehmähne bietet da leider wenig […]

  3. Hey das ist ne tolle Idee
    Wie lange ist denn in deinem Fall der Strick? Und welche Flechtmethode hast du da den angewendet?
    Sieht sehr gut aus auch die Idee mit der integrierten Notfallmarke ist super.
    Grüße aus dem Schwarzwald
    Antonia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *