Einen Kalender fürs Pferd selber machen – Teil 1

Nach dem großen Feedback zu unserem “Pferde-Filofax” möchte ich gern eine kleine DIY-Serie für euch starten.

Ein praktischer und individueller Kalender für das eigene Pferd lässt sich ganz einfach selbst gestalten. So macht es doch gleich noch mehr Spaß Trainingsfortschritte, Ziele und Pläne festzuhalten. Ich möchte in dieser Serie Schritt für Schritt zeigen wie ich dabei vorgehe.

Zuerst erstelle ich Trennblätter/Divider für den schlichten, schwarzen Organiser.

Für die Trennblätter eignet sich etwas festeres Motivpapier sehr schön, es kann aber auch jedes andere Papier genommen werden. Ich habe mich für 6 verschiedene Muster entschieden.

IMG_1300

Im Organiser sind normalerweise bereits schlichte Trennblätter enthalten, diese können als Vorlage für die neuen Divider genommen werden. Mit einem Bleistift auf der Rückseite der Papiere jeweils den Umriss anzeichnen, dabei die Lochung nicht vergessen.

IMG_1304

Das ganze nun vorsichtig ausschneiden, besonders beim “Tab” aufpassen, dafür eignet sich eine kleine Nagelschere oder ähnliches am besten.

IMG_1306

Die Löcher lassen sich mit einem normalen Locher einzeln lochen. Dazu das Auffangplastik entfernen, so dass man das angezeichnete Loch sehen kann.

IMG_1307

Nun können die Trennblätter laminiert werden für mehr Stabilität und Haltbarkeit. Dazu die Anleitung des Laminiergeräts und der Folien berücksichtigen, da gibt es Unterschiede.

IMG_1309

Jetzt muss die Folie um die Trennblätter wieder zugeschnitten werden, dabei darauf achten, dass man ca. 1mm rundherum stehen lässt, damit die laminierte Folie nicht wieder aufgeht.

IMG_1310

Zuletzt die Löcher nochmals nachlochen. Ich nehme dafür gerne eine Lochzange, es geht aber auch mit einem Locher. In meinen Augen wird das Ergebnis schöner, wenn man so arbeitet, theoretisch könnte aber auch jetzt zum ersten Mal gelocht werden.IMG_1312

Und so sieht das Ergebnis eingeheftet im Ordner aus:

IMG_1313

Ein Gedanke zu “Einen Kalender fürs Pferd selber machen – Teil 1

  1. […] ich im ersten Teil dieser DIY-Serie gezeigt habe, wie ich die Trennblätter erstelle, geht es nun mit dem […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.