Welches Reithalfter für mein Pferd?

Am Anfang eines jeden DIY-Projekts steht immer erstmal die Frage: „Was will ich eigentlich basteln?“. Besonders schwierig wird die Entscheidung beim Zaumzeug, welches Reithalfter passt am besten zu meinem Pferd und mir und braucht es überhaupt ein Reithalfter? Deswegen möchte ich heute ein wenig auf die Vor- und Nachteile der verschiedenen Reithalfter eingehen.

Englisches Reithalfter

Das englische Reithalfter liegt 2 Finger breit unterhalb des Jochbeins, ähnlich wie ein Stallhalfter oder Kappzaum. Der Nasenriemen darf niemals zu fest verschlossen werden, sonst wird das Pferd im Kauen beschränkt. Ein englisches Reithalfter kann das Gebiss ruhiger liegen lassen und dem Pferd helfen, das Gebiss dadurch besser anzunehmen. Durch das Reithalfter wird ein zu starkes Öffnen des Mauls verhindert und der Druck zusätzlich auf Nase und Kinn verteilt.

Je nach Pferd und Ausbildungsstand  kann demnach ein schmaler oder breiterer Nasenriemen gewählt werden.

Reithalfter DIYWeiterlesen…

equip yourself: Pferdezubehör aus BioThane selber machen

Es ist so weit: Unser neues Buch° ist fertig! Diesmal geht es rund um das Thema BioThane ® für Pferde und es ist mit über 150 Seiten unser bisher ausführlichstes Buch zum Thema „Pferdesachen selber machen“ geworden. Ich möchte euch ein bisschen was zum Inhalt erzählen und einige Projekte aus dem Buch hier zeigen.

Biothane Pferd

Weiterlesen…

Merlins neuer Zaum

Ich wollte euch gerne noch Merlins neues Zaumzeug vorstellen: Es ist ein der Zaum „Eclipse“ von der DT Saddlery, gekauft hab ich ihn beim Piaff-Shop. Das Material ist LEMICO®, eine Form von Velours, so wie man es zum Beispiel vom Besatz der Reithosen kennt. Es ist demnach sehr viel pflegeleichter als echtes Leder, sieht dabei aber so schick wie Wildleder aus.

IMG_2849

Weiterlesen…